Ferienprogramm in der Gemeinde Burgthann

BURGTHANN/NÜRNBERG - Jedes Jahr in den Sommerferien, organisiert die Gemeinde Burgthann zusammen mit verschiedenen Einrichtungen und Vereinen ein "Ferienprogramm". Hier haben die Kinder in den einzelnen Altersklassen die Möglichkeit an diversen Veranstaltungen teilzunehmen. Wie auch bereits in den vergangenen Jahren beteiligte sich die Feuerwehr Burgthann auch dieses Jahr wieder. Unter dem Motto "Berufsfeuerwehr" hatten die Kinder die Möglichkeit die Wache 3 der Berufsfeuerwehr Nürnberg sowie das dazugehörige Feuerwehrmuseum zu besichtigen.

 

 

 

 

Nachdem die Betreuer zusammen mit den Kindern in Nürnberg angekommen waren, konnten diese durch Sebastian Kahl und seinen Kollegen von der Berufsfeuerwehr begrüßt werden. Diese zeigten den Kindern bei einer Führung durch die gesamte Wache was eine Feuerwehrmann denn den ganzen Tag überhaupt macht und wie man hier "lebt". Am wohl interessantesten war die Fahrzeughalle mit den Fahrzeugen und deren Ausrüstung. Hier durfte natürlich jeder verschiedene Ausrüstungsgegenstände wie die Jacke oder den Helm selbst mal anziehen oder ein Strahlrohr auf dem Innenhof ausprobieren.

 

 

 

In der Einsatzzentrale angekommen konnten die Kinder auch noch die Drehleiter beim Ausrücken zu einen echten Alarm beobachten. Im Feuerwehrmuseum der Stadt Nürnberg, welches ebenfalls bei der Wache 3 untergebracht ist, gab es verschiedene Teile der Ausrüstung aus den früheren Jahren sowie viele interessante Fakten zur Geschichte der Nürnberger Feuerwehr zu sehen.

 

 

 

 

Natürlich beantworteten die Kollegen auch die vielen Fragen der Kinder wie z.B. "Was war ihr gefährlichster Einsatz?", "Wie lange sind Sie schon Feuerwehrmann?", "Wie lange dauert eine Schicht?", .. und viele weitere.

 

 

 

 

Nachdem alle Fragen beantwortet und die Kinder sichtlich zufrieden und begeistert waren, bedanten sich am Ende des Tages die Kameraden der Feuerwehr Burgthann für die Möglichkeit der Besichtigung sowie die investierte Zeit und überreichten die beiden Wappen der Burgthanner Wehr.

 

 

 

 

Bericht: Florian Stahl, Bilder: Markus Herden

 

 

Zurück