24.04.2015 - Jahreshauptversammlung First-Responder

BURGTHANN – Zu Beginn der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Fördervereins der „First-Responder“ der Feuerwehr Burgthann, berichtete der erste Vorsitzende, Gerald Weth, über ein erfolgreiches Jahr 2014. So konnte der Verein vor allem im Bereich der Ausrüstung einige wichtige Fortschritte erzielen.



Durch die großzügige Unterstützung der Raiffeisenbank Oberferrieden-Burgthann konnte „Lucas2“, ein modernes System zur effizienten Unterstützung bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung beschafft werden. Ebenfalls finanziell unterstützte die Sparkasse Nürnberg bei der Anschaffung einer Kindernotfalltasche um auch hier bestens gerüstet zu sein. Gegen Ende des Jahres wurde der bereits in die Jahre gekommene AED (Automatischer-Externer-Defibrillator) durch einen Neuen ersetzt. Hierbei wurde unter anderem sehr viel Wert auf die Kompatibilität zur Ausrüstung der umliegenden Rettungsdienste gelegt, um hier „Hand-in-Hand“ arbeiten zu können.




Nicht nur bei diversen Veranstaltungen innerhalb von Burgthann waren die Aktiven des First-Responder vertreten, auch das Sportfest in Unterferrieden sowie das Familienkonzert in Schwarzenbach wurde betreut. Für die Zukunft wäre es schön, wenn weitere Freiwillige aktiv beim First Responder Burgthann mitwirken. Die Kosten für die Ausbildung der First Responder wird der Förderverein übernehmen. Und schließlich ist es auch im Privatleben mehr als hilfreich für medizinische Notfälle gerüstet zu sein.



Am Ende seines Berichtes bedankte sich Weth bei Helga Hübner und Bernhard Geyer, welche nach 12 Jahren für die Neuwahl der Vorstandschaft nicht mehr zur Verfügung standen. Der 2. Bürgermeister der Gemeinde Burgthann, Hermann Bloss, überbrachte die Grüße der Gemeinde Burgthann. Er bedankte sich für die Leistung eines jeden Einzelnen. Auf die schnelle Hilfe durch ein ehrenamtliches First-Responder-System, wie es in Burgthann seit über 10 Jahren besteht, kann ein jeder stolz sein. Dies sei in dieser Form nicht selbstverständlich. Der ärztliche Leiter Rettungsdienst und Vertreter des Notarztvereins Altdorf-Feucht, Dr. Jürgen Beck, bedankte sich bei allen Aktiven für die professionelle Zusammenarbeit bei den Einsätzen und hofft, daß dieses hohe Niveau auch weiterhin fortgeführt wird.



Bei den diesjährigen Neuwahlen der Vorstandschaft konnten Gerald Weth als erster Vorsitzender sowie Ulrike Schütz als stellvertretende Vorsitzende im Amt bestätigt werden. Neu wurde Manuela Hübl als Kassier sowie Alois Rauscher als Schriftführer in das Gremium gewählt. Der erste Kommandant der Feuerwehr Burgthann, Sebastian Reichinger, bedankte sich ebenfalls für das Engagement seiner Kameraden sowie für die Arbeit der Vorstandschaft. Denn nur wenn die Zusammenarbeit hier einwandfrei funktioniert, kann das System weiterhin bestehen.

 

Bericht und Bilder: Florian Stahl, FF Burgthann


Zurück